Rugbyspiel um 1890

Historie

Der erste deutsche Rasensportverein: die interessante Vergangenheit von Hannover 78.

Die große Tat eines 15 jährigen Pennälers

Ferdinand-Wilhelm Fricke (*11. Oktober 1863) muss ein außergewöhnlicher Junge gewesen sein, denn er tat etwas, dass 14jährige gemeinhin nicht tun: Er gründete gemeinsam mit 24 Gleichaltrigen den „Deutschen Fußball-Verein Hannover gegründet 1878“ und damit den ersten deutschen Rasensportverein. Damals konnten die Gründer nicht erahnen, dass ihr Verein Kriege, Wirtschaftskrisen und Revolutionen überdauern und sie zu den Pionieren einer Sportbewegung gehören würden.

Den Zündfunken an die Lunte jugendlicher Begeisterung werden wohl Briten gelegt haben, die beruflich oder studienhalber in Hannover weilten und auf der Masch oder der Bult ihrer Lieblings-Freizeitbeschäftigung, dem Rugby, nachgingen. Das raue Spiel zog natürlich Zaungäste an, darunter hannoversche Jungen, die gelegentlich in der einen von beiden Mannschaften des „English Hannover Football-Clubs“ mittrainieren oder auch mitspielen durften.

Der Funke zündete. Besonders die Schüler höherer Schulen wurden zu fleißigen Vereinsgründern: Am Realgymnasium entstand der „Hannoversche Schüler-Football-Club“, am Lyzeum I, dem späteren Ratsgymnasium der Fußballclub „Germania“, am Kaiser-Wilhelm-Gymnasium der KWG-Fußballverein. Sie spielten Rugby gegeneinander oder gegen die Briten.

Ferdinand-Wilhelm Fricke leitete das Training der Realgymnasiasten, er erkannte: Gemeinsam sind wir stärker. Er betrieb den Zusammenschluss der Schülervereine. Am 14. September 1878 war es soweit, an diesem Tag wurde Hannover 78 aus der Taufe gehoben. Zwar waren im ersten Jahr des Bestehens 70 Mitglieder eingeschrieben, aber nicht alle Schüler folgten Frickes Ruf. Erst Mitte der 1880er-Jahre gingen die Reste von „Germania“ und des KWG-Vereins in Hannover 78 auf. Der Verein wurde auf Wunsch der Germanen nun in „Deutscher Fußballverein“ umbenannt.

Das Vereinsleben

Ein geregeltes Vereinsleben, wie wir es kennen, bildete sich nur ganz allmählich heran. Die Widerstände und Vorurteile der Lehrer, Eltern und Turnfanatiker waren stark. Man benötigt nicht viel Fantasie, um sich vorzustellen, wie es um die Trainingsplätze und Spielkleidung bestellt war. Nur wenige hatten das Glück, von einem heimreisenden Engländer ein Trikot als Geschenk zu bekommen. Auch die Spielkultur hatte noch kein vorzeigbares Niveau erreicht. So notierte ein Beobachter am 20. September 1882 zwar mehr als 40 Spieler auf dem Feld, „die sich allerdings gegenseitig im Wege standen“.

Der Idealist

In der Chronik zum fünfundsiebzigsten Geburtstag des Vereins lesen wir: „Wenn wir uns umsehend vergegenwärtigen, wie aus den bescheidenen, winzig kleinen Anfängen heraus, von einer Schar von Pennälern, die einer Welt von Voreingenommenheiten nichts weiter als ihre Begeisterung entgegenzustellen vermochten, der Grundstein gesetzt wurde für eine Bewegung, die sich im Laufe von 75 Jahren zu einer Volksbewegung entwickelt hat, dann wird jedermann in dankbarer Erinnerung an F. W. Fricke zurückdenken. Mit einem standhaften Herzen ohnegleichen ist er an die Verwirklichung seiner Ideale, unter Hintansetzung selbst seiner Karriere herangegangen, ohne auch nur einen Moment zu erlahmen. Wenn je einer ein Idealist war, dann unser Gründer!“

Stöbern Sie in der interessanten Vergangenheit von Hannover 78, dem ältesten Rasensportverein Deutschlands:

subject

Juli 2009

Die Vorbereitungen auf das Hockey-Länderspielwochenende bei Hannover 78 laufen auf Hochtouren. Highlight ist das Spiel des Olympiasiegers Deutschland gegen Europameister Niederlande. Die Damen kämpfen gegen Schottland. Seit 16 Jahren (zuletzt 1993 bei Hannover 78 Deutschland gegen England 2:3) hat es in der Landeshauptstadt kein Länderspiel mehr gegeben.

Weiterlesen
subject

August 2009

Glänzende Kritiken für Hannover 78 für die Ausrichtung des großen Hockey-Familienfests am Schnellen Graben. An beiden Tagen werden über 3.000 Zuschauer gezählt. Deutschland verliert das erste Spiel am Samstag 1: 4 und gewinnt am Sonntag 3:2 mit dem Ex-Hannoveraner und Länderspiel-Debütanten Daniel von Drachenfels. Die Damen spielen zuerst 0:0 und gewinnen dann 3:2 gegen die Schottinnen.

Weiterlesen
subject

Oktober 2009

Die 1. Herrenmannschaft ist die einzige Rugby-Mannschaft Hannovers, die noch in der 1.Bundesliga spielt. Die Mannschaft um Sven Gabbei kann den Klassenerhalt aus eigener Kraft packen.

Bei der 1. Herrenmannschaft im Hockey folgt auf Rainer Brech Mike Wiebe als Trainer. Mit sechs Punkten Vorsprung auf die Verfolger geht die Mannschaft als Tabellenerster in die Winterpause.

Weiterlesen
subject

Dezember 2009

Die Hallenrunde der 1.Bundesliga Hockey der Herren läuft schon im Dezember aus. Hannover 78 hält die Klasse. Die Hockeydamen kämpfen in der Regionalliga um den Klassenverbleib.

Hannover 78 hat zum Jahresschluss 1.100 Mitglieder, was den höchsten Stand in der Vereinsgeschichte bedeutet.

Weiterlesen
subject

Januar 2010

Nach sechs Jahren gibt es einen Wechsel in der Gastronomie. Nachfolger von Christa und Dietmar Neuser werden Jan Frenzel und Ronny Künzel.

Weiterlesen
subject

Februar 2010

Ehrenmitglied Inge Saeger-Willführ verstirbt im Alter von 91 Jahren. Saeger war 17mal internationale Schiedsrichterin des Deutschen Hockey-Bundes.

Weiterlesen
subject

März 2010

Die 1. Herren Hockey halten die 1.Bundesliga (Halle). Mit ein wenig Zittern verbleiben die 1.Damen in der Regionalliga. Enttäuschung bei den Hockey-Jugendmannschaften: Erstmals kein Niedersachsentitel in der Halle.

Weiterlesen
subject

April 2010

Die Mitglieder der Tennissparte beginnen ihren Saisonauftakt mit den Senioren Open und 90 Teilnehmern. Die Jugend A der Rugbyabteilung gewinnt die Maschseestaffel in ihrer Gruppe.

Weiterlesen
subject

Mai 2010

Die ersten Rugbyherren können den Abstieg noch aus eigener Kraft verhindern. Die Hockeyherren liegen in der Tabelle vorn und wollen zurück in die 2.Bundesliga.

Weiterlesen
subject

Juni 2010

Freud und Leid liegen dicht beieinander: Die erste Rugbymannschaft steigt trotz guter Leistungen aus der Bundesliga ab. Gegen den Beschluss auf Reduzierung der Liga auf acht Mannschaften legt Hannover 78 Widerspruch ein.

Weiterlesen
subject

Juli 2010

Der Verbandstag des Deutschen Rugby-Verbands beschließt, dass Hannover 78 in der 1. Bundesliga verbleibt. In der kommenden Saison löst Karsten Kopp den bisherigen Coach Sven Gabbei ab.

Weiterlesen
subject

September 2010

Die Continental AG führt zum 2. Mal ihre interne Fußball-WM für Mitarbeiter bei Hannover 78 durch.

Weiterlesen
subject

Oktober 2010

Die Hockeyherren spielen wieder in der 2. Bundesliga (Feldhockey) und überwintern auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Die 1. Rugbymannschaft holt den ersten Sieg und geht mit fünf Punkten in die Frühjahrssaison.

Weiterlesen
subject

November 2010

In der Halle kämpften die ersten Hockeyherren von Hannover 78 gegen den Abstieg aus der 1. Bundesliga. Die Hockeydamen starten gut in die Hallensaison in der Regionalliga.

Weiterlesen
subject

Dezember 2010

Rugby steht mit 5 Punkten in der Winterrunde auf dem vorletzten Platz in der 1. Bundesliga. Interimstrainer Karsten Kopp gibt die gut aufgestellte Fünfzehn an Carsten Segert weiter, der nach einem beruflichen Aufenthalt in Afrika erneut das Training übernimmt.

Weiterlesen
subject

Januar 2011

Hockey muss nach fünf Jahren die 1.Bundesliga (Halle) verlassen. Mit nur einem Punkt ist die Klasse nicht zu halten. Der DHC Hannover steigt auf, damit verliert Hannover 78 die Spitzenposition in Hannover.

Weiterlesen
subject

Februar 2011

Die 1. Damen wollen in der Hockey-Regionalliga bleiben. BTHC Braunschweig ist Letzter, Hannover 78 Vorletzter. Man hofft, den Vorsprung von fünf Punkten halten zu können.

Weiterlesen
subject

März 2011

Günter Küster wird erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Weiterlesen
subject

April 2011

Im Handball wird die weibliche Jugend B Meister und Pokalsieger.Einen unnötigen Abstieg gibt es im Hockey aus der 1.Liga (Halle). Hannover 78 wird Letzter. Die Damen bleiben in der Regionalliga. Hannover 78 richtet die Deutsche Meisterschaft der Jugend A am Schnellen Graben aus.

Weiterlesen
subject

Mai 2011

Die Hockeysparte veranstaltet den Nana-Cup mit 300 Teilnehmern für die nationale Hockeyjugend. Die Rugby-Fünfzehn hält die 1. Bundesliga aus eigener Kraft. Carsten Segert übernimmt das Team als hauptamtlicher Trainer von Interimscoach Karsten Kopp. Bei den 1.Hockey-Herren scheint der Klassenerhalt in der 2.Bundesliga geschafft. Die Damen stehen in der Oberliga im Mittelfeld.

Weiterlesen
subject

Juni 2011

Gant ist der neue Ausrüster der Hockey-Damen und Hockey-Herren.

Mit neun Mannschaften geht die Tennissparte im Erwachsenenbereich in die Saison.

Weiterlesen
subject

Oktober 2011

Im Hockey geht die Feldsaison zu Ende und wird im Frühjahr fortgesetzt. Der Bundesliga-Zweitligist liegt im Mittelfeld, die Damen halten sich in der Oberliga. Die männliche Jugend A wird Niedersachsenmeister, scheitert aber in der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft.Die 1. Rugbymannschaft tritt hervorragend auf und hält einen guten Mittelplatz in der 1.Bundesliga.

Weiterlesen
subject

November 2011

Die Hockeyherren wollen sofort wieder in die 1.Bundesliga aufsteigen. Die Damen versuchen die Regionalliga zu halten.

Weiterlesen
subject

Februar 2012

Der 1.Herren Hockey gelingt mit Trainer Mike Wiebe der sofortige Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga Halle. Die 1. Damen halten als Vorletzter mit Trainer Carsten Salzer die Regionalliga. Die männliche Jugend A und die Knaben B werden Niedersachsenmeister in der Halle. Wilm Boelke von der Hannover 78er-Tennisabteilung wird Landesmeister Herren 30 bei den Offenen Norddeutschen Meisterschaften. Maren Baumgarten wird Vizemeister bei den Damen 40.

Weiterlesen
subject

März 2012

Rugby ist mit Sieg und Niederlage in die Restsaison gestartet und belegt einen Mittelplatz in der 1.Bundesliga.

Weiterlesen
subject

Mai 2012

Mike Wiebe beendet seine Trainertätigkeit bei den 1. Hockey-Herren, für ihn springt der bisherige Trainer der 2. Damenmannschaft, Andy al Saadi, ein.

Weiterlesen
subject

Juni 2012

Nach zwei Jahren in der Oberliga Niedersachsen/Bremen spielt die 1. Damenmannschaft um den Aufstieg in die Regionalliga mit. Gegen den THC Horn Hamm gewinnt das Team 6:4 im Siebenmeterschießen. In der anschließenden Regionalligasaison erreichten die Damen aus den ersten vier Spielen zwei Siege und zwei Unentschieden und überwintern auf einem sicheren vierten Platz.

Weiterlesen
subject

Juli 2012

Die 1. Damenmannschaft im Tennis belegt den zweiten Platz in der Verbandsklasse und muss sich nur den Favoritinnen des Celler TV geschlagen geben.

Weiterlesen
subject

August / September 2012

Die ersten Rugby-Herren starten in der neu geschaffenen Bundesliga Nord. Nach ungefährdeten Siegen erreichte das Team gemeinsam mit St. Pauli, Germania List und Victoria Linden die Meisterrunde Nord/Ost. Im Spitzenspiel dieser Runde kann sich Hannover 78 sicher und verdient mit 24:10 (12:3) gegen den Berliner RC durchsetzen und zieht in die K.O.-Runde ein.

Weiterlesen
subject

Oktober 2012

Für die Rugby-U18 geht die Saison erst im Spätherbst los. Gegen den stärksten Konkurrenten SC Germania List erkämpfen sich die Jungs ein knappes 14:10 auf eigenem Platz.

Weiterlesen

Liebe Besucher/-innen,

derzeit aktualisieren wir unsere Online-Vereinschronik. Alle Ereignisse von 1981 bis 2012 haben wir in einem PDF gespeichert, das hier heruntergeladen werden kann, viel Spaß beim Stöbern!