Rugbyspiel um 1890

Historie

Der erste deutsche Rasensportverein: die interessante Vergangenheit von Hannover 78.

Die große Tat eines 15 jährigen Pennälers

Ferdinand-Wilhelm Fricke (*11. Oktober 1863) muss ein außergewöhnlicher Junge gewesen sein, denn er tat etwas, dass 14jährige gemeinhin nicht tun: Er gründete gemeinsam mit 24 Gleichaltrigen den „Deutschen Fußball-Verein Hannover gegründet 1878“ und damit den ersten deutschen Rasensportverein. Damals konnten die Gründer nicht erahnen, dass ihr Verein Kriege, Wirtschaftskrisen und Revolutionen überdauern und sie zu den Pionieren einer Sportbewegung gehören würden.

Den Zündfunken an die Lunte jugendlicher Begeisterung werden wohl Briten gelegt haben, die beruflich oder studienhalber in Hannover weilten und auf der Masch oder der Bult ihrer Lieblings-Freizeitbeschäftigung, dem Rugby, nachgingen. Das raue Spiel zog natürlich Zaungäste an, darunter hannoversche Jungen, die gelegentlich in der einen von beiden Mannschaften des „English Hannover Football-Clubs“ mittrainieren oder auch mitspielen durften.

Der Funke zündete. Besonders die Schüler höherer Schulen wurden zu fleißigen Vereinsgründern: Am Realgymnasium entstand der „Hannoversche Schüler-Football-Club“, am Lyzeum I, dem späteren Ratsgymnasium der Fußballclub „Germania“, am Kaiser-Wilhelm-Gymnasium der KWG-Fußballverein. Sie spielten Rugby gegeneinander oder gegen die Briten.

Ferdinand-Wilhelm Fricke leitete das Training der Realgymnasiasten, er erkannte: Gemeinsam sind wir stärker. Er betrieb den Zusammenschluss der Schülervereine. Am 14. September 1878 war es soweit, an diesem Tag wurde Hannover 78 aus der Taufe gehoben. Zwar waren im ersten Jahr des Bestehens 70 Mitglieder eingeschrieben, aber nicht alle Schüler folgten Frickes Ruf. Erst Mitte der 1880er-Jahre gingen die Reste von „Germania“ und des KWG-Vereins in Hannover 78 auf. Der Verein wurde auf Wunsch der Germanen nun in „Deutscher Fußballverein“ umbenannt.

Das Vereinsleben

Ein geregeltes Vereinsleben, wie wir es kennen, bildete sich nur ganz allmählich heran. Die Widerstände und Vorurteile der Lehrer, Eltern und Turnfanatiker waren stark. Man benötigt nicht viel Fantasie, um sich vorzustellen, wie es um die Trainingsplätze und Spielkleidung bestellt war. Nur wenige hatten das Glück, von einem heimreisenden Engländer ein Trikot als Geschenk zu bekommen. Auch die Spielkultur hatte noch kein vorzeigbares Niveau erreicht. So notierte ein Beobachter am 20. September 1882 zwar mehr als 40 Spieler auf dem Feld, „die sich allerdings gegenseitig im Wege standen“.

Der Idealist

In der Chronik zum fünfundsiebzigsten Geburtstag des Vereins lesen wir: „Wenn wir uns umsehend vergegenwärtigen, wie aus den bescheidenen, winzig kleinen Anfängen heraus, von einer Schar von Pennälern, die einer Welt von Voreingenommenheiten nichts weiter als ihre Begeisterung entgegenzustellen vermochten, der Grundstein gesetzt wurde für eine Bewegung, die sich im Laufe von 75 Jahren zu einer Volksbewegung entwickelt hat, dann wird jedermann in dankbarer Erinnerung an F. W. Fricke zurückdenken. Mit einem standhaften Herzen ohnegleichen ist er an die Verwirklichung seiner Ideale, unter Hintansetzung selbst seiner Karriere herangegangen, ohne auch nur einen Moment zu erlahmen. Wenn je einer ein Idealist war, dann unser Gründer!“

Stöbern Sie in der interessanten Vergangenheit von Hannover 78, dem ältesten Rasensportverein Deutschlands:

subject

1945

Nach Ende des 2. Weltkrieges sind Sportplatz und Clubhaus von Hannover 78 nach Bombenangriffen auf Hannover völlig zerstört.

Weiterlesen
subject

1946/47

Der Wiederaufbau beginnt, die Hockeyherren werden Niedersachsenmeister. Von 1947 bis 1948 kommt der Verein in einem Behelfsheim unter.

Weiterlesen
subject

1948

Bei einem großen Hallensportfest in der Messehalle, das Hannover 78 ausrichtet, nehmen bereits 58 Vereine teil. Am 10. Juli beginnt der Verein mit dem Bau eines neuen Clubhauses. Am zweiten Februar des kommenden Jahres kann Richtfest gefeiert werden, am 26. November steht das neue Vereinsheim. Die Mitgliederzahl bewegt sich bei 385 Aktiven.

Weiterlesen
photo

1949

Das Clubhaus kann nach dem Wiederaufbau am 26. November eingeweiht werden.

Die Herren holen die Niedersachsenmeisterschaft im Hockey.

Weiterlesen
photo

1952

Am 28. April führt eine Sportreise die Hockeyabteilung nach Ramsgate in England. Alle vier Spiele können gewonnen werden.

Weiterlesen
photo

1953

Hannover 78 richtet am 5. August ein glänzend besetztes internationales Sportfest vor 20.000 Zuschauern im Eilenriedestadion aus.

Weiterlesen
subject

1954

Hannover 78 stellt 29 Mannschaften zur Deutschen Meisterschaft der Leichtathleten in den verschiedenen Klassen.

Weiterlesen
photo

1955

Die Hockeydamen werden, wie schon 1954, Niedersachsenmeister. Eine weitere Englandreise führt die Hockey-Damen, -Herren und -Senioren nach Westen Super Mare.

Weiterlesen
photo

1956

Am 17. November findet die Wahl eines neuen Direktoriums statt. Nach 28-jähriger Tätigkeit legt Ottomar von Reden sein Amt als 1. Vorsitzender nieder. Neuer Präsident wird Dr. Wolfgang Wichmann.

Weiterlesen
subject

1959

Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Hockey-Abteilung finden am 12. und 13. September Hockey-Festtage mit 19 Begegnungen auf den beiden Hockeyplätzen statt. Die Abteilung stellt ca. 160 Aktive.

Weiterlesen
photo

1960

Hannover 78 erhält am 18. März den Jugendwimpel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für hervorragende Arbeit im Breitensport. Im Jugendbereich wird Hannover 78 wieder Hockey-Niedersachsenmeister.

Weiterlesen
subject

1962

Hannover 78 wird Sieger in der Gesamt-Punktwertung der Maschseestaffel. Der Sportwart des Deutschen Hockey-Bundes, Hugo Budinger, nennt die Löns-Spiele eine Leistungsschau des deutschen Hockeysports.

Weiterlesen
photo

1964

Die Rugby-Fünfzehn von Hannover 78 wird am 7. Juni erstmals in der Vereinsgeschichte Deutscher Meister.

Weiterlesen
photo

1966

Hannover 78 wird Vizemeister im Rugby. Bei den Hermann-Löns-Spielen tritt die deutsche Hockey-Nationalmannschaft auf.

Weiterlesen
photo

1968

Am 9. Juni gewinnt Hannover 78 zum zweiten Mal die Deutsche Rugbymeisterschaft.

Weiterlesen
photo

1969

Die 78er Rugby–Fünfzehn wird mit 9:6 nach Verlängerung Deutscher Pokalmeister gegen Viktoria Linden.

Weiterlesen
subject

1970

Im 50. Endspiel um die Meisterschaft des Deutschen Rugby - Verbandes holt sich Hannover 78 den Titel mit 20:6 gegen die RG Heidelberg. Trainer sind Toni Strock und Helmut Flügge. Im Pokalwettbewerb verlieren die 78er erst im Finale.

Weiterlesen
subject

1971

Die Rugby Schüler C werden Deutscher Meister. Im Rugby nimmt die Bundesliga ihren Spielbetrieb auf.

Weiterlesen
subject

1972

Hannover 78 wird am 8. Oktober wieder Deutscher Pokalmeister mit 17:7 in der Verlängerung gegen Viktoria Linden. Die C- Schüler werden Deutscher Rugbymeister.

Weiterlesen
subject

1973

Zum dritten Mal werden die C-Schüler von Hannover 78 Deutscher Meister. Erneut ein großer Erfolg für Willi Tappes Jugendarbeit.

Weiterlesen
subject

1974

Hannover 78 wird zum dritten Mal Deutscher Pokalmeister mit einem 17: 3 Sieg gegen die RG Heidelberg im Rugby.

Weiterlesen
subject

1975

Der Verein baut eine eigene Sporthalle für Tennis und Hockey. Die Rugby-B-Schüler werden zum vierten Mal Deutscher Meister

Weiterlesen
subject

1977

Die A-Schüler werden Deutscher Rugby-Meister. Erstmals gibt es Lönsspiele nur für Jugendmannschaften.

Weiterlesen
subject

1976

Die Umgestaltung und der Ausbau des Clubhauses sind beendet. Die Jugend B und die Schüler A werden Rugbymeister des Deutschen Rugby Verbandes.

Weiterlesen
photo

1978

Hannover 78 feiert als ältester deutscher Rasensportverein sein 100jähriges Jubiläum. Die Öffentlichkeit würdigt unseren Verein als Pionier des deutschen Sports. Der 1. Vorsitzende Hermann Weinke begrüßt prominente Vertreter aus Sport und Politik in Hannover. Die Abteilungen feiern mit einer Reihe hochkarätiger Veranstaltungen. Zu Ostern ein Rugby-Festival, danach die Lönsspiele im Hockey zum 25. Mal.

Endspiel Europameisterschaften Deutschland - Niederlande. Die Bundesrepublik wird vor 4500 Zuschauern Europameister.

Weiterlesen
photo

1979

Die B-Jugend holt den Deutschen Meistertitel im Rugby. 140 Herren und 60 Damen aus dem In- und Ausland treten beim 11. Allgemeinen Tennisturnier bei Hannover 78 an. Manfred Schumann wird Deutscher Vizemeister über 110 m Hürden.

Weiterlesen
subject

1980

Karl-Heinz Harnack wird neuer 1. Vorsitzender von Hannover Hannover 78. Günter Küster übernimmt erstmals die Position des Hockeyabteilungsleiters. Die A-Jugend wird Deutscher Meister im Rugby.

Weiterlesen
photo

1981

Günther Preiß aus der Hockeyabteilung wird neuer 1. Vorsitzender des Clubs.

Weiterlesen
subject

1982

Hannover 78 und der HC Hannover richten die Deutschen Meisterschaften der Herren im Hallenhockey aus. Die Damen der Hockey-Nationalmannschaft nehmen als amtierende Weltmeisterinnen an den Lönsspielen teil.

Weiterlesen
subject

1983

Die ersten Mannschaften der Damen und Herren steigen in die Regionalliga Nord auf und sind damit in der zweithöchsten Klasse des deutschen Hockey angelangt.

1983 ist das erfolgreichste Rugbyjahr aller Zeiten für Hannover 78: Die Herren werden zum 6. Mal Pokalsieger und wieder Deutscher Meister, ebenso die A-Jugendlichen und C-Schüler.

Weiterlesen

Liebe Besucher/-innen,

derzeit aktualisieren wir unsere Online-Vereinschronik. Alle Ereignisse von 1981 bis 2012 haben wir in einem PDF gespeichert, das hier heruntergeladen werden kann, viel Spaß beim Stöbern!