Hockey bei Hannover 78

Tradition und Moderne = Erfolg im Hockey

Weibliche Jugend B

Rückblicke oder ... aus früheren Jahren ...



Oktober 2016: Ein torreicher Tag in Hamburg

Nach einem sehr frühen Start in den Tag fuhren wir nach Hamburg zur Halle des Klipper THC. Trotz eines etwas verschlafenen Beginns fanden wir dennoch gut ins Spiel. Im Anschluss an das Spiel haben uns die Klipper
Mädels netterweise auf ein Getränk eingeladen. Außerdem gab es ein leckeres Mittagessen. Gut gestärkt ging es über den Alsterwanderweg zum UHC, wo wir das Derby der UHC Herren gegen die des HTHC angeschaut
haben. Max Schnepel, Moritz Fürste und Co sorgten für ein spannendes Spiel. Natürlich konnten wir auf ein Foto mit den beiden Spitzenspielern nicht verzichten. Mit einer kleinen Verspätung ging es weiter zum Hamburger
Polo Club . Aus diesem Spiel konnten wir sehr viele lehrreiche Eindrücke mitnehmen. Mit Einbruch der Dunkelheit machten wir uns auf den Heimweg. Es war ein aufschlussreicher, anstrengender , aber trotzdem spaßiger 
Trainingstag.

Ein großes Dankeschön an Tobi, der uns gecoacht hat und  an die Eltern,  die uns zusammen mit ihm, durch den Tag begleitet haben.
( Lotti, Rebecca, Cora und Charly von der Wjb 201672017 )



Pokalfinale Feld 2016

Nach einem guten zweiten Platz in der Vorrunde und vielen guten Spielen standen wir am Ende der Feldsaison verdient im Halbfinale.
Nachdem wir schon vor dem ersten Spiel uns das erste Mal regenbedingt umziehen mussten, trafen wir im Halbfinale auf Eintracht Braunschweig 2. Souverän gewannen wir dieses Spiel mit fünf zu eins.
Auch in diesem Spiel setzte der Platzregen erneut ein und unser zweites Trikot war komplett nass.

Im anderen Halbfinale gewann der MTV gegen Mellendorf und somit war unser Finalgegener klar. Nach einer 2: 0 Führung verspielten wir diese und mussten mit einem Unendschieden ins Penaltyschießen gehen. Dieses verloren wir unglücklich mit 1:2. Nach einigen Tränen konnten wir uns dann aber doch für den zweiten Platz freuen. Wir haben viel aus dieser Saison mitgenommen und uns prima als Team arrangiert. An dieser Stelle auch noch einmal herzlichen Dank an unsere Trainer Robin und Tobi und auch an Atti, der uns an diesem Endspieltag gecoacht hat.

Greta



Zwischenrunde der deutschen Meisterschaft Feld 2015 in Berlin

Das Wochenende vom 16.-18.10.2015 haben wir, die WjB, zusammen mit der MjB  und den Trainern Basti, Fabi, Michaela und Max in Berlin verbracht. Am Freitag ging es mit einem Reisebus und circa 40 Reisenden in Richtung der Anlage des BHCs. Nach 3 Stunden Fahrt, die bei uns größtenteils aus Erholungsschlaf von der anstrengenden Schule bestanden hat, gab es im Clubheim des BHC ein gemeinsames Abendessen mit Nudeln und Salat. Danach ging es zurück zum Bus und dann ins Hotel, wo wir unsere Zimmer zum Glück ohne Probleme sofort beziehen konnten. Es war auch schon spät geworden und es war schnell Ruhe.

Am nächsten Morgen hieß es um 7.30 Uhr Treffen zur Morgenaktivierung (frische Luft schnappen und Reaktionsspiele spielen), dann gab es ein reichhaltiges Frühstück und Entspannung auf den Zimmern beim allgemeinen Pfefferkörner gucken bis 12.00 Uhr. Mit dem Bus ging es zur Anlage der Zehlendorfer Wespen. Das Spiel war leider von unserer Seite eine einzige Enttäuschung, wir kamen gar nicht richtig rein und es ging mit 9:0 gegen den Club an der Alster verloren.

Anschließend sind wir Mädels zu den Jungs auf die Anlage des BHC gefahren. Leider lief es bei den Jungen auch nicht sehr viel besser. Unser gemeinsames Abendessen gab es diesmal im Hotel, in Form eines leckeren Buffets.  Danach sind wir alle schlafen gegangen. Am nächsten Morgen war die Morgenaktivierung erst um 8:15 Uhr, wir konnten alle ein bisschen ausschlafen. Nach einem reichhaltigen Frühstück haben wir uns vollbeladen auf den Weg zur Anlage der Zehlendorfer Wespen gemacht. Wir spielten gegen die Zehlendorfer Wespen, die am Vortag, wie wir, sehr klar verloren hatten. Unser Ziel war es wenigstens ein bisschen die Enttäuschung des Vortags aufzuarbeiten. Es lief auch besser und das Spiel endete 1:1 und für uns mit einem geteilten 3 Platz in der Zwischenrunde  der Deutschen Meisterschaft.

Wir sind dann schnell mit dem Bus zum BHC gefahren um das Spiel um Platz 3 der Jungs anzuschauen. Sie haben gut gespielt und verdient gewonnen und hatten somit, wie wir, auch den 3. Platz erreicht. Nach dem Spiel ging es zum letzten Mal zum Bus und dann nach Hause nach Hannover. Gegen 20.00 Uhr sind wir dann glücklich aber kaputt angekommen.

Das Wochenende war eine tolle Erfahrung und ein schöner Abschluss der Feldsaison mit unserem Team. Ein dickes Dankeschön geht an unsere coolen Trainer Basti und Fabi  und an alle Eltern, die uns immer so toll unterstützen.

Cora Schulze