Hockey bei Hannover 78

Tradition und Moderne = Erfolg im Hockey

Knaben A

Rückblicke

oder

... aus früheren Jahren ...

Die A-Knaben sind am 22.01.2017 Niedersachsenmeister Halle 2016-2017 geworden!

In einem spannenden Finale besiegten die A-Knaben von Hannover 78 den DTV

Wir bedanken uns bei den Trainern Fabi und Philip und natürlich bei unseren treuen Fans!

Vielen Dank auch an Peter Fey & Christian Zapfe die den Burger und Currywurst im Anschluß gesponsort haben.

Milleke Bernstein

Feldsaison 2015

Vom 14.-16.5.2015 waren die A-Knaben in Berlin beim Engel & Völkers Cup 2015. Der Engel & Völkers Cup auf dem Gelände des schicken Blau-Weiß Berlin war für unsere A-Knaben sportlich vielleicht nicht das erfolgreichste Turnier. Dafür gab es reichlich Spaß. Trocknes, wenn auch frisches Wetter, Zeltlager, Lagerfeuer, Vollpension mit Hamburger und Hot Dog ...  ganz nach dem Geschmack der Jungen. Der Schlaf mag da etwas zu kurz gekommen sein. Aber: das beste Spiel lieferte die Mannschaft nach der kürzesten Nacht ab!

Hallensaison 2014/15

Mit Beginn der Feldsaison ist die Kooperation mit TSV Bemerode aufgelöst worden. Aufgrund des neu eingeführten Trainingskonzeptes, hatten wir  gemeinsame Trainingszeiten mit der männlichen Jugend-B, von denen unsere Jungs auf jeden Fall profitierten.

Das Training  wurde wieder hauptverantwortlich von Basti geleitet; Max Schnepel und Fabi Trütken standen ihm zur Seite. Für die athletische Grundfitness sorgte eine Stunde pro Woche Carsten Dick. 
Unsere Pokalmannschaft, Simon, Julius D. Laurenz, Louis R., Johann B. unterstützt von den B-Knaben Finn H., Max S. , Anton, Jakob, Julius Z., hatte es in der Vorrunde mit dem Bückeburger HC, dem MTV Eintracht Celle und dem HC Hannover zu tun. Wir qualifizierten uns mit einem 3.Rang für die Platzierungsrunde der Plätze 5-8. Hier konnten wir in einer verbissenen, aber stets fairen Begegnung mit vielen taktischen Finessen und guter technischer Leistung auf beiden Seiten gegen den DTV ein torloses Unentschieden erzielen und erreichen somit am Ende einen für uns versöhnlichen 5.Platz.
Unsere Meistermannschaft erreichte in der Gruppe mit dem Braunschweiger THC, TSV Bemerode 1 und 2, MTV Braunschweig und dem DTV Hannover den 4. Platz, so dass wir im Halbfinale gegen den Bestplazierten, TSV Bemerode 1, anzutreten hatten. Im Halbfinale gegen Rot-Weiß hatten wir mit 0:6 das Nachsehen und hatten es im kleinen Finale mit dem DTV zu tun. In einem spannenden Hockeyspiel konnten wir ein 0:2 Rückstand aufholen und mussten uns erst in letzter Minute durch einen Siebenmeter geschlagen geben. Die Meistermannschaft bildeten folgende A- und B-Knaben: Julius Drünkler, Nils Bellersen, Nils Heimhuber, Julius Zapfe, Malte Liesenhoff, Ben Peppermüller, Sebastian Bernstein, Johann Fey, Jost Bosse, Finn Bettin, Leon Gassner, Henry Ost, Gustav Kahn, Max Beißner und Frederik Rünger.

Mit dem bewährten Trainerteam aus Max und Basti sowie dem Athletiktrainer Carsten Dick sind wir auch in die Hallensaison gestartet. Die männliche Jugend-B und unsere Jungs haben ebenfalls weiter zusammen trainiert.

Die Pokalmannschaft, bestand aus den A-Knaben Simon, Laurenz, Louis, Johann, Leon und Nils sowie den B-Knaben Finn, Max, Lasse, Anton, Jakob und Julius Z. Die Torhüter Julius D. und Luis K. haben sich abgewechselt.

Unsere Mannschaft hat in der Vorrunde acht Spiele absolviert. Davon haben wir vier verloren, eins unentschieden gespielt und drei gewonnen. Der letzte Spieltag in Braunschweig wurde wegen einer Terrordrohung nach nur einem Spiel abgesagt.

Die Endrunde wurde, nach Bastis Bemühungen mit acht statt vier Mannschaften gespielt und es gab durchaus gute Chancen für unsere Jungs unter die ersten vier zu kommen. Leider waren wir, wie so oft, beim ersten Spiel noch nicht ganz wach und mussten uns gegen den SC Hemmingen-Westerfeld mit einem Unentschieden begnügen. Das zweite Spiel gegen den BTHC wurde knapp mit 2-1 gewonnen. Am zweiten Spieltag haben wir gegen den Goslarer HC leider mit 6-2 verloren. Somit haben unsere Jungs um Platz 5-8 gespielt.

Mit einem Sieg gegen den Mellendorfer TV mit 3-2 und einer Niederlage gegen unseren Nachbar SC Hemmingen-Westerfeld mit 2-3 haben wir letztlich den 6. Platz erreicht. Die Mannschaft wurde von Basti, Max und Huon betreut.

Unsere Meistermannschaft, bestand aus drei Spielern des älteren Jahrgangs Julius Drünkler (TW), Ben Peppermüller und Malte Liesenhoff;  Finn Bettin, Alex Bernstein, Nils Bellersen, Henry Ost, Luis Krüger (TW), Freddi Rünger, Leon Gassner (ersten beiden Spieltage) und Louis Ritter (letzter Spieltag) des jüngeren Jahrgangs, unterstützt von den B-Knaben Johann Fey und Sebastian Bernstein. Ende November starteten wir in die Hallensaison leider mit zwei knappen Niederlagen gegen den BTHC und den HCH.  Zwar konnten wir gegen den TSV Bemerode II am zweiten Spieltag mit 10:2 einen Kantersieg verbuchen, mussten uns aber dem BTHC wiederum geschlagen geben.

Als willkommene Abwechslung erlebten wir, Spieler und Eltern, das Harz-Wochenende in Clausthal-Zellerfeld. Neben Hockey-,Fußball- und Handballeinheiten bis in die Abendstunden hinein konnten sich unsere Jungs auch auf der Eisbahn von Clausthal gegen die Dorfjugend behaupten.

 

Am nächsten Spieltag im neuen Jahr ging es nun um den Einzug in die Endrunde oder in die Platzierungsrunde. Beim Spiel gegen den HCH mussten wir bei einem zwischenzeitlichen 2:2 alles nach vorne werfen und wurden leider mit einem 2:4 kalt erwischt. Da nützte dann letztendlich auch das 6:0 gegen den TSV Bemerode nichts, wir waren leider nur in der Platzierungsrunde. Hier konnten wir uns in heimischer Halle nach einem spannenden 7-m Schießen gegen den MTV Braunschweig und einem Sieg gegen den TSV Bemerode 3 den 5.Platz sichern.

Man hat bei allen Spielen grundsätzlich gesehen, dass unsere Jungs als überwiegend jüngerer Jahrgang körperlich gegen die älteren Gegner nicht so viel ausrichten konnten. Insofern freuen wir uns auf die kommende Saison und hoffen auf bessere Ergebnisse.

Von Elternseite möchten wir uns beim Trainerteam und unserer Betreuerin Milleke bedanken, die nahtlos an die gute Organisation von unserem ehemaligen Betreuer André anknüpfen konnte.

Außerdem freuen wir uns gemeinsam mit den Jungs über unseren neuen Trikotsatz, den uns Peter Fey zur Verfügung gestellt hat.